DLRG Scharbeutz

DLRG Scharbeutz

DLRG Scharbeutz: Sicherheit und Schutz beim Baden

DLRG ist die Abkürzung für die deutsche Lebensrettungsgesellschaft e.V. An der gesamten Lübecker Bucht von Scharbeutz befinden sich die Stationen der Rettungsschwimmer, die erst 2008 das Zertifikat „Lifeguard Beach – bewachter Strand“ erhalten haben. Sie gehen beim Schwimmen, Entspannen und Baden auf Nummer sicher, denn zertifizierte, internationale Gutachter haben jeden Strand unter die Lupe genommen und bewertet. Daraus sind stimmige Richtlinien entstanden, die die Sicherheit im Wasser erhöhen.

Angebote und Services des DLRG Scharbeutz

Eine gute Orientierung bildet die Partitionen Kennzeichnung des DLRG Scharbeutz. Die rot gelbe Flagge mit dem unteren Dreieck steht stellvertretend für die Wasserrettung im Dienst. Kommt bei diesem Dreieck eine gelbe Flagge hinzu, ist das Baden und Schwimmen an dieser Stelle gefährlich. Bei einer roten Kennzeichnung ist Baden und Schwimmen verboten. Sehen Sie an einer der Badestellen nur die gelb-rote Flagge, treffen Sie auf die Badezonenbegrenzung. Wassersportgeräte sind in diesem Bereich nicht gestattet.

Setzt sich die Flagge aus schwarzen und weißen Rechtecken zusammen, sind Wassersportgeräte unterwegs. Die Badezone endet an diesem Punkt. Der DLRG Scharbeutz setzt sich für die Sicherheit von Familien mit Kindern ein und hat das Kinderbucharmband Lost & Found entwickelt. Vor Ort am Badestrand erhalten Eltern und Kinder ein Silikonarmband, auf dem der Strandkorb und die Mobilfunknummer der Eltern notiert ist. Im Bedarfsfall können die Rettungsschwimmer schnellstmöglich in Kontakt mit den Eltern treten. Dieser Service ist an allen Stränden kostenlos.

Praktische Tipps und Hinweise für die Badegäste in Scharbeutz

Wer nicht genug vom Strand bekommen kann, nutzt das Highlight der Schlafstrandkörbe. In diesem Strandkorb können Sie nicht nur den Tag am Wasser verbringen, sondern auch übernachten. Die Vermietung erfolgt vor Ort oder über das Online Angebot. Zudem können Sie über den DLRG Scharbeutz die Wasserqualität vor Ort abfragen. Diese wird in regelmäßigen Abständen untersucht und vor Ort detailliert ausgeführt.

Außerdem informiert der DLRG Scharbeutz alle Badegäste über die wichtigsten Tipps und Hinweise sowie Baderegeln, die für allumfassende Sicherheit sorgen. Dazu gehören die gängigen Gefahren im Küstenwasser, in den fließenden und in den stehenden Gewässern sowie die Baderegeln für die kleinen Gäste. Grundsätzlich sollten die Eltern ihre Kinder und Nichtschwimmer niemals aus den Augen lassen und am besten gemeinsam ins Wasser gehen.

Zu den größten Gefahren kommt es infolge von Überschätzung der eigenen Fähigkeiten. Gerade die zum Teil sehr starken Strömungen im Fließgewässer und im Meer sowie die Unterströmungen sind nicht zu unterschätzen. Die Rettungsschwimmer der DLRG Scharbeutz haben über den gesamten Badetag hinweg einen genauen Blick auf die Gäste, die sich im Wasser bewegen und schwimmen. Dennoch sollte jeder genug Verantwortungsbewusstsein mitbringen und für den eigenen Schutz sorgen, damit es nicht zu unnötigen Gefahrensituationen kommt.